Blog-Archive

Doppel-Vize-Schweizermeister

In Liechtenstein fand dieses Wochenende die Schweizermeisterschaft der Langläufer statt. Die Brüder Näpflin können mit Top 15 Rangierungen und 2 Silber Medaillen auf ein geglücktes Wochenende zurückblicken. Avelino gelang ein perfekter Start ins neue Jahr. Durch den Tagessieg am Neujahrslanglauf

GP Migros: die ersten Finalplätze

Beim GP Migros in Schönried gab es die ersten beiden SCBK-Finalplätze zu verzeichnen. Auf dem harten und anspruchsvollen Kurs konnte Eliane Stössel einen schönen Sieg erringen. Delia Durrer erkämpfte sich mit Rang 3 auch einen der heissbegehrten Finalplätze. Curdin Ambauen

6 Podestplätze beim Punkteslalom am Ergglen

Bei den zwei ZSSV-Punkteslaloms am Ergglen gab es sechs SCBK-Podestplätze zu beklatschen. Eabha McKenna und Lino Kühl eroberten sich in der U12-Kategorie je einmal Platz 3, eine Leistung, die Eliane Stössel bei den U14 gleich zweimal gelang. Delia Durrer stieg

121 Kinder im Training

Am ersten Mittwoch nach den Weihnachtsferien war JO-Hochbetrieb. Insgesamt 121 Kinder waren in der Renngruppe und im Junior Racing Team im Einsatz. Und alle waren in relativ kleinen Gruppen von Leiterinnen und Leitern betreut. Das zeigt auf, wie viele Männer

Carole doppelt nach

Beim Weltcup-Nachtslalom in der Flachau konnte Carole Bissig ihren Husarenritt von Kranjska Gora wiederholen! Mit der Startnummer 55 qualifizierte  sie sich im ersten Durchgang wieder für den Final der besten 30. Dank eines tollen zweiten Laufes eroberte sie sich vorübergehend

SCBK Lawinenausbildung 2018: Skitouren-Fahrer sind flexibel

Fester Bestandteil des Tourenprogramms bildet seit ein paar Jahren der Ausbildungstag, welcher am ersten Wochenende des Jahres stattfindet. So waren es auch letzten Sonntag wieder 18 Tourenfahrerinnen und -Fahrer, welche sich frühmorgens auf der Klewenalp trafen, um das richtige Verhalten

Ladina: 3 Siege an einem Wochenende

Viele gute Resultate für die SCBK-Athleten an diesem Wochenende, an dem Bernhard Niederberger seinen Rücktritt erklärt hat. Auf Weltcupebene konnte Carole Bissig erstmals Weltcup-Punkte erringen. Sie fuhr mit Nummer 57 auf den tollen 17. Rang. An einem National Junior RS

Bernhard tritt zurück

Es ist nicht mehr gegangen. Bernhard Niederberger zieht die Konsequenzen aus seinen permanenten Rückenproblemen. Er sieht keinen Ausweg mehr und erklärt darum den Rücktritt vom Spitzensport. Das harte Training erwies sich für seinen Rücken als unerträglich. Die Gesundheit geht vor.

Bravo Carole!

Im slowenischen Kranjska Gora hat Carole Bissig beim Weltcupslalom eine überzeugende Leistung abgeliefert. Mit der hohen Startnummer 57 kämpfte sie sich im ersten Lauf auf Platz 29 vor, was die Qualifikation für Durchgang 2 und eine gute Startnummer bedeutete. Mit

Gut trainiert!

Trotz dem starken Wind und dem starken Regen der letzten Tage, haben sich die Pisten auf der Klewenalp gut gehalten und so konnte heute ein gutes Training durchgeführt werden. Viele der Kinder, die heute am Chälen waren, waren beeindruckt von

Sponsoren