Gute EC- und FIS-Resultate

In Zinal stand bei einer FIS-Doppelabfahrt Delia Durrer gleich zweimal auf dem Podest: Rang 1 und Rang 3!
Semyel Bissig glänzte bei einem Europacup-RS im österreichischen Kirchberg mit Rang 9, womit er klar Bester seines Jahrgangs war. Und seine Schwester Carole war bei einem EC-Slalom im Hasliberg mit Rang 14 zweitbeste Schweizerin hinter Charlotte Chable.

Langlaufmeisterschaften

Die Langlaufmeisterschaften finden in Realp statt. Der wenige Schnee in Engelberg lässt keine Loipenpräparation zu.

Am 25. Januar finden in Realp die Master-Schweizermeisterschaften und die ZSSV-Meisterschaften statt. Eine gute Gelegenheit den Langlaufsport auf höchstem Niveau aus der Nähe zu betrachten.

Schnupperkurs Skitouren für JO-Kinder

Am Samstag, 8. Februar 2020 organisieren wir auf der Klewenalp wieder das Skitouren-Race «Chnorz&Morx» www.chnorzundmorx.ch. Start und Ziel des Rennens sind mitten im Skigebiet. Um 13.00 Uhr geht es los mit dem Start der Rennläufer.

Vom SAC haben wir an diesem Tag Skitouren-Material für Kinder und Jugendliche zur Verfügung und die Kinder ab ca. 10 Jahren haben die Möglichkeit, unter Anleitung eines Experten des SAC Skitourenluft zu schnuppern. Wir planen, mit den interessierten Kindern gegen Ende des Schnupperkures ein kleines «Rennen» zu machen, damit sie zusammen mit den Topläufern ins Ziel bei der Schneebar einlaufen können. Das genaue Programm geben wir den Teilnehmern rechtzeitig bekannt.

Interessierte melden sich bitte bis 26. Januar bei Ivo Zimmermann auf
mailto:hier anmelden

Tolle Resultate

Der nach Airolo verschobene Slalom der Punktefahrer konnte heute bei traumhaften Verhältnissen durchgeführt werden. Der Skiclub Hergiswil hat zwei tolle Rennen organisiert. Bei diesen Verhältnissen haben sich die Beckenrieder Fahrerinnen und Fahrer von ihrer besten Seite gezeigt. Im ersten Rennen belegten Elin und Meret den zweiten und dritten Rang vor Alessia. Ladina schaffte es trotz Schmerzen im Fuss auf den tollen dritten Platz. Weiter erreichten folgende Cracks einen Top Ten Platz: Niklas (7.), Yannis (7.). Im zweiten Rennen durften wieder Elin und Meret aufs Podest. Dieses Mal als erste und dritte. Knapp am Podest vorbei gefahren sind Lino mit 0.5 Sek und Ladina mit 0.6 Sek. Rückstand. Weitere Top Ten Ergebnisse für Alessia (5.), Niklas (6.).

Weitere Fahrerinnen und Fahrer waren an einem Combi-Race Speed in Adelboden. Auch hier bei traumhaften Verhältnissen. Die Piste war hart und heikel zu fahren. Eábha erreichte dabei zweimal den 7. Rang. Nicht ganz nach vorne hat es Tim und Aidan gegen die starken Berner gereicht.

Bei 20 cm Neuschnee konnten auch auf der Ochsenweid im Sörenberg zwei tolle Rennen durchgeführt werden. Auch hier bei schönstem Wetter. Vanessa fuhr aufs Podest und wurde gute Dritte im ersten Rennen. Im zweiten Rennen reichte es dann noch für den 8. Rang. Ihre Schwester Ramona klassierte sich auch in den Top Ten und wurde 6. und 8.

Carole gewinnt FIS-Slalom

In der Lenk hat Carole Bissig einen FIS-Slalom gewonnen. Hoffen wir, dass ihre Formkurve weiterhin nach oben zeigt und sie bald im Weltcup wieder angreifen kann.
Einen feinen 4. Rang fuhr Semyel Bissig bei einem FIS-RS auf dem Hoch Ybrig heraus. Yannick Chabloz klassierte sich ebenfalls in den Top Ten.

Zwischenbericht der Nordischen

Unsere Nordisch-Athleten haben schon einige Wettkämpfe dieser Saison bestritten. Im grossen und ganzen sind Andrin und Avelino mit ihren Resultaten zufrieden. Beide haben bisher drei COC und ein Swiss-Cup Wochenende hinter sich.

Andrin konnte gut in die Saison starten. Beim ersten Wettkampf im Goms konnte er sich im Distanzrennen als 14. in der Mitte der Elitekategorie einreihen. Leider jedoch konnte er bei den weiteren Rennen nicht an dieses Top Resultat anknüpfen. Andrin sagt, er habe seine Topform noch nicht gefunden, doch er hoffe, dass dies am ersten Schweizermeisterschaftswochenende der Fall sein werde.

Avelino ist soweit zufrieden, wie es bisher gelaufen ist. Er konnte sich in jedem Distanzrennen in den Top15 einreihen und auch im Sprint hat er gezeigt, dass er regelmässig in die ersten 30 laufen kann. Zwischenzeitlich lag Avelino in der COC-Gesamtwertung in den ersten 10.

Die zwei Brüder reisen für das nächste Rennwochenende vom 18.-19. Januar an den Continentalcup (COC) nach Italien. Im weiteren steht der erste Teil der Schweizermeisterschaft am 1.-2. Februar in Realp auf dem Programm.

Allgemeine Information: Am 25. Januar führt der SCBK die Unterwaldner- und Zentralschweizermeisterschaften und die Masters Schweizermeisterschaften in Engelberg durch. Zurzeit liegt leider noch kein Schnee auf dem gewünschten Wettkampfgelände. Wenn es bis dahin keinen Schnee gibt, werden wir diesen Wettkampf in Realp durchführen. sn


Nr. 280, NAEPFLIN Andrin, 1997, (SUI). COC Herren, Sprint, 04.01.2020 in Campra, Switzerland. Photo: Urs Steger / © 2020 www.stegerfotografie.ch. Alle Rechte vorbehalten.

An allen Fronten im Einsatz

Unsere FIS-Fahrerinnen und -Fahrer sind im Grosseinsatz.
Mit ihren bisherigen Platzierungen an der Jugendolympiade ist Delia Durrer nicht zufrieden (SG 14, Kombi 10, RS 15) Auf Grund ihrer bisherigen sehr guten Resultate in dieser Saison hat sie sich sicher mehr erhoffen dürfen.
Am Lauberhorn gelangen Semyel Bissig und Yannick Chabloz tolle Abfahrtsresultate im Europacup. Beide klassierten sich innerhalb ihres Jahrgangs auf Platz 3.
Im Hoch Ybrig konnte David Murer seine FIS-Punkte im RS, den er auf Rang 17 beendete, markant senken.

Gute Besserung Ueli!

Ueli hat gestern beim Schulskifahren einen Sturz gehabt und musste mit der Rega ins Spital geflogen werden. Beim Sturz hat er sich die Schulter verletzt. Diese wurde gestern wieder eingerenkt. Ueli muss nun seinen Arm ruhig halten damit alles wieder gut verheilt.

Wir wünschen Ueli eine rasche und gute Genesung!

David: ein weiterer Schritt nach vorn

In einem Nachtslalom in Pontresina gelang David Murer, der ja im ersten FIS-Jahr steht, ein gutes Resultat. Mit Startnummer 61 fuhr er auf Platz 36, was ihm in der FIS Slalompunkteliste wieder einen Schritt nach vorn machen liess.

Delia an der Jugendolympiade

Zusammen mit zwei Westschweizer Kolleginnen vertritt Delia Durrer die Schweiz in den alpinen Skidisziplinen der Jugendolympiade. Toll natürlich, dass es für sie eine Heimolympiade ist. Die Eröffnungszeremonie findet am Donnerstag in Lausanne statt. Und gleich am Freitag geht es in Les Diablerets mit dem Super G los, einer Disziplin, die Delia sehr liegt!
Wir drücken die Daumen