Anmeldung Skiclub Weekend

Die Skisaison ist voll im Gange und der Schnee grosszügig verteilt!

Nun ist der Moment gekommen, euch für den Überraschungsausflug des Skiclubs anzumelden!

Wir bieten euch die Möglichkeit, vom 5 bis 7 April ein wunderschönes Skigebiet zu erkunden und das zu einem Preis von nur 350.-

Um eine einwandfreie Organisation zu ermöglichen, brauchen wir jetzt eure Anmeldungen!!!

Anmeldung



Vier Rennen mit SCBK-Beteiligung

Slalom
Auf der Frutt am Cheselen-Hang wurden dieses Wochenende die ZSSV Meister im Slalom und Riesenslalom erkoren. Schon der Slalom gestern erwies sich als sehr selektiv und anspruchsvoll. Die beiden Läufe waren abwechslungsreich gesteckt. Die Piste war nicht einfach, da sie einmal eisig war und dann wieder weich. Und so war auch die Ausfallquote bei ca. 50%. Aisha Läubli hatte, nach einem guten zweiten Platz im 1. Lauf, einen heftigen Sturz. Zum Glück war es schlussendlich keine Gehirner-schütterung. Den Riesenslalom musste sie trotzdem ausfallen lassen. Eliane Stössel und Ivan Murer haben in zwei engagierten Läufen beide einen Platz auf dem Podest erreicht. Ivan 2. und Eliane 3. Einen guten vierten Rang fuhr Ladina Christen heraus. Weitere Top Ten Plätze haben Tim Mathis (6.), Lino Kühl (6.), Jano Gottwald (10.) und Kimi Gottwald (10.) erreicht.

Riesenslalom
Gestartet wurde der RS von weiter oben und führte über den Slalomstart. Hier war eine der Klippen bei den Damen, wo viele grosse Probleme hatten. Bei den Jungs wurde der Lauf dann umgesteckt. Nach einem vierten Rang im ersten Lauf fand David Murer im zweiten Lauf die schnellste Linie und wurde ZSSV-Riesenslalom-Meister. Bravo David! Im weiteren gab es zwei 5. Plätze durch Eliane Stössel und Ladina Christen. Ein weiteres Top Ten Resultat hat erreicht: Lino Kühl (6.). Elias Muheim hat mit seinem 11. Rang dies knapp verfehlt.

Berger-Kombirace Marbach
Mit einer kleinen Delegation von drei Rennfahrern war der SCBK in Marbach vertreten. Trotzdem konnte Vanessa Zieri bei beiden Rennen zuoberst auf das Podest steigen. Bravo Vanessa! Ben Rohrer ist seine erste Fahrt nicht nach Wunsch geglückt und sie endete auf dem 11. Rang. Im zweiten Rennen ging es dann viel besser und er erreichte den guten 4. Rang. Knapp die Top Ten hat Ramona Zieri verpasst.

RAJC Mörlialp
Bei fantastischen Verhältnissen konnte der dritte Rossignol Achermann Jugend Cup auf der Mörlialp durchgeführt werden. Auch hier zeigte sich die grosse Delegation von 57 Kindern von der besten Seite. Glück hatte Ben Rohrer bei seinem Sturz. Er wurde zwar mit dem Schlitten abtransportiert, zum Glück hat er sich schnell erholt und keine grösse Verletzung davon getragen. Grosse Sieger sind: Mara Kühl, Merric Läubli, Vanessa Zieri und Elin Würsch. Einen Podestplatz erreicht haben: Lynn Murer (3.), Noah Renggli (2.), Meret Muheim (3.), Tamara Zimmermann (2.) und Janic Murer (2.).

Neue Skiclubkleider in der Pipeline

Auf die nächste Wintersaison gibt’s neue Skiclubkleider. Anprobe Ende März/Anfang April. Weitere Infos folgen später.

Europacup-Punkte für Yannick

Im italienischen Sarntal ist Yanick Chabloz ein sehr gutes Europacup-Resultat gelungen. Im Super G kämpfte er sich mit Startnummer 54 auf Platz 29 vor, direkt hinter Luca Ärni und ergatterte dabei zwei Europacup-Punkte. Zugleich war er Bester seines Jahrgangs, und dass er dabei auch noch seine FIS-Punkte verbesserte, ist ein weiterer Schritt nach oben.

Top Ergebnisse an Schweizermeisterschaft und COC

Die letzten zwei Wochenende waren hart für unsere beiden Nordisch Athleten. Am ersten Februar-Weekend fand die Schweizermeisterschaft in Engelberg statt. Leider ist es für Avelino nicht nach Wunsch gelaufen. Am Samstag kam er nicht ganz auf Touren und am Sonntag machte ihm das Wetter einen Strich durch die Rechnung. Diese Rennen brachten den C-Kader Athleten jedoch nicht aus der Ruhe. Beim Continentalcup in Planica konnte er mit Rang 12 sein bisheriges Bestergebnis feiern. Auch am Sonntag durfte sich Avelino mit einem 15. Platz zufrieden geben. 
Für Andrin galt das Motto „Vollgas“ an den Schweizermeisterschaften. Am Samstag fühlte er sich sehr gut und dies zeichnete sich am Resultat ab. Er behauptete sich gegen mehrere Swiss-Ski Athleten und beendete das Rennen auf Rang 17. Am Sonntag, bei wildem Schneegestöber, konnte er sich noch ein wenig steigern und kam als 15. ins Ziel.

4. und 9. Rang im Europacup

Im Heim-Europacuprennen in der Lenzerheide hat Jessica Keiser ihre Fortschritte im Slalom bestätigt. Nachdem es anfangs Saison mit den kurzen Radien nicht klappen wollte, hatte sie die Bindungsplatte und das Setup geändert. Nun fühlt sie sich wohl auf dem Slalomboard, was sich auch in den Resultaten auswirkt.
Am ersten Tag beim Europacupslalom in der Lenzerheide fuhr sie in der Qualifikation die zweitbeste Zeit. Dann kämpfte sie sich bis in den Halbfinal vor, den sie aber verlor. Schliesslich erreichte sie Rang 4.
Am Sonntag erzielte sie in der Qualifikation sogar Bestzeit. Ein Sturz im Achtelfinal bedeutete aber das Aus und Schlussrang 9.

Und immer noch besser

Delia Durrers Aufstieg geht ungebremst weiter. Bei zwei RS in Thyon verbesserte sie ihre FIS-Punkte wieder massiv. Am Samstag fuhr sie mit Startnummer 35 auf den tollen 5. Schlussrang in dem von Charlotte Chable und Priska Nufer gewonnen Rennen. Im zweiten Durchgang verlor sie auf die Laufbestzeit lediglich 15 Hundertstel. Am Sonntag klassierte sie sich nach Durchgang 1 auf Rang 28. Mit Bestzeit im zweiten Lauf kämpfte sie sich noch auf Rang 7 vor!
Gut auch die Resultate von Chiara Bissig: Mit ihren Resultaten auf Rang 15 und 10 fuhr sie nahe an ihre besten FIS-Punkte heran.

Punkteriesenslalom Sattel-Hochstuckli

Bei guten Verhältnissen im ersten Rennen und wegen des Wärmeeinbruchs schwieriger werdender Piste im zweiten Rennen haben unsere Skicracks sehr gute Leistungen gezeigt. Dabei gab es zwei Podestplätze für Aisha Läubli mit einem 3. und einem 2. Rang und für David Murer mit einem 2. und einem Sieg. Ladina Christen hat knapp das Podest im 2. Rennen verpasst. Top Ten Plätze gab es für Ivan Murer und Tim Mathis.

Bravo an alle. Nächste Woche warten die Meisterschaften!

ZSSV-Meisterschaftsmedaillen und ein GP Migros-Finalplatz

Gleich drei ZSSV-Medaillen gab es bei den Super G-Meisterschaften JO auf dem Stoos für den SCBK zu feiern. David Murer fuhr auf Platz 2 zu Silber. Ebenfalls Platz 2 bei den U16 und im Meisterschaftsklassement Bronze eroberte sich Eliane Stössel. Bei den U14 stand Aisha Läubli als Zweitplatzierte ebenfalls auf dem Podest. Im anschliessenden Punkterennen holte sich Eliane den Sieg und Aisha fuhr auf Rang 3.

Einen weiteren Finalplatz am GP Migros fürs SCBK-Team erkämpfte sich Elena Christen. Bei der Ausscheidung im Hoch Ybrig qualifizierte sie sich als Dritte fürs Finale im Sörenberg.

In Prato Leventina gab’s einen 3. Platz in einem Punkteslalom für Yannis Vitaliano.

Pech für Eábha

Bei der letzten Abfahrt nach dem heutigen Schulskifahren hatte Eábha einen heftigen Sturz. Die ersten Untersuchungen im Spital haben noch kein klares Ergebnis zu den Verletzungen ergeben. Auf jeden Fall fällt sie für die Rennen am Wochenende aus. Wir wünschen dir Eábha eine rasche und gute Genesung.

Delia überrascht weiter

Der Höhenflug von Delia Durrer geht weiter. Beim einem FIS-RS in Meiringen fuhr Delia im zweiten Durchgang mit dem jüngsten Jahrgang die drittbeste Zeit. Sie klassierte sich damit auf dem 11. Schlussrang! Ein weiterer grosser Sprung nach vorne in der FIS-Punkteliste ist der verdiente Lohn.