Wertvolles EC-Resultat für Semyel

In Jasna, Slowakei, ist Semyel Bissig ein sehr gutes Europacup-Resultat geglückt. In einem Riesenslalom belegte er als bester Schweizer vor Daniele Sette den 7. Rang, was ihm 36 Europacup-Punkte eingetragen hat.

Kombinationssieg für Yannick

In Sella Neave (It) wurde heute im Rahmen einer alpinen FIS-Kombination ein Slalom ausgetragen. Yannick Chabloz fuhr dabei die zweitbeste Zeit. Zusammengezählt mit der gestrigen Abfahrt, wo er ja Vierter geworden war, ergab das die schnellste Zeit, was den Kombinationssieg vor dem Slowenen Hrobat und dem Schweden Sundin bedeutet.

Delia, Yannick, Jessica: tolle Erfolge

Delia Durrer ist weiterhin auf der Erfolgsspur: In Splügen gewann sie einen FIS-RS, wobei sie ihre FIS-Punkte in dieser Disziplin markant senken konnte.
Ebenfalls einen Sprung nach vorne in der FIS-Liste konnte Yannick Chabloz machen. In einer FIS-Abfahrt im italienischen Sella Nevia fuhr er hinter dem slowenischen Weltcupfahrer Martin Carter auf den tollen vierten Platz, lediglich 4 Hundertstel neben dem Podest.
Nachdem Jessica Keiser im Weltcup der Snowboarder schon einige Top 20-Platzierungen herausgefahren hat, erkämpfte sie sich im österreichischen Simonhöhe einen sehr guten 3. Platz in einem Europacup-Parallel-RS. Hoffen wir, dass sie an den EC-Rennen vom 21./22. März in Davos wieder mit einem Exploit aufwarten kann.

Avelino: SM-Medaille und JWM-Qualifikation

Durch seine konstant starken Leistungen im Swiss- und Continental-Cup konnte sich Avelino Näpflin für die Junioren Weltmeisterschaften in  Oberwiesenthal qualifizieren. Diese finden vom 28. Februar bis 8. März statt. Avelino ist dort für alle Distanzrennen aufgeboten. Zur Qualifikation beigetragen hat sicherlich auch die Bronze-Medaille an der SM beim Verfolgungsrennen.

Gute Besserung, Alessia

Pech für Alessia Stössel: Beim NSV-Training in Airolo hat sie sich bei einem Sturz verletzt. Sie hat dabei eine Innenbandzerrung und einen „Fast-Abriss des Kreuzbandes am Knochen“ erlitten. Ein mehrwöchiger Trainings- und Rennausfall ist die Folge. Wir wünschen Alessia gute Besserung.

Training Airolo

Dazu kann man gar nicht viel sagen. Über Nacht hat es zwischen 5 und 10 cm geschneit, also ein wirklich tolles Schäumchen. Die Pisten sind hart aber sehr griffig und mega zu fahren. Wir konnten auf zwei Pisten Slalom trainieren. Danke Eskil für die Betreuung auf der Pistino-Piste, Moni für die Betreuung einer Gruppe und Danke Thomas für die Hilfe im Canalone.

Lauf Pistino
Lauf Canalone
Freies Skifahren

Rennen auf der ganzen Linie

Beim Punkterennen in Airolo zeigten die JO-Rennfahrer wieder sehr gute Leistungen. Es war ein langer Lauf mit einem Flachstück, was für viele Neuland bedeutete. Die Pistenverhältnisse waren sehr gut. Es gab nur leichte Schläge, der Canalone war aber hart und nicht einfach zu fahren. Bei den jüngsten Damen, schauten vier Podestplätze raus. Zwei Siege von Elin und ein zweiter und dritter Platz von Meret. Top Ten Plätze gab es für Ivan und Ben.

Am auf Jochpass verschobenen RAJC glänzte die JO Beckenried mit einigen Podestplätzen. Bei tollen Verhältnissen konnten für die jüngeren und die älteren Jahrgänge je zwei faire Läufe gefahren werden. Einziger kleiner Wermutstropfen ist der Unfall von Zoé.

Pech für Zoé

Pech für Zoé Murer. Beim Rossignol-Achermann Cup auf dem Jochpass stürzte sie nach der Besichtigung auf der Fahrt zum Skilift. Der Rettungsdienst musste sie ins Tal transportieren. Im Kinderspital Luzern stellte man einen Schlüsselbeinbruch fest. Zum Glück ist eine Operation nicht nötig und Zoé ist schon wieder zu Hause.
Wir wünschen ihr viel Geduld und eine schnelle Genesung.

Viele Podestplätze an den Kant. Meisterschaften

Bei sehr guten äusseren Verhältnissen sind heute auf dem Jochpass die Kant. JO-Meisterschaften im Slalom und Riesenslalom gefahren worden. Ein fair ausgesteckter Lauf im Slalom und zwei Läufe im Riesenslalom. Im Slalom wurde dabei einigen das zweitletzte Tor zum Verhängnis. Für den SCBK gab es sehr gute Resultate. Im Riesenslalom gab es 14 Podestplätze für unsere Fahrerinnen und Fahrer zu beklatschen. Im Slalom war es ein Podestplatz weniger.

Schulskifahren Beckenried: ein Hit!

Fürs Schulskifahren wird Beckenried weitherum benieden. Dass alle Schulkinder (und die älteren Kindergärtler) die Gelegenheit haben, einen Teil des Sportunterrichts auf den Ski oder dem Snowboard zu erleben, ist absolut bemerkenswert. Der Schulbehörde, der Schulleitung und der Lehrerschaft sei hier einmal für den Einsatz ein Kränzchen gewindet. Ein grosser Dank gebührt auch den JO-Leiterinnen und -Leitern und -Eltern, die mit ihrem Engagement den JO-Kids ein zusätzliches wertvolles Training ermöglichen.
Jetzt bleibt zu hoffen, dass für den abschliessenden Schneesporttag der Schule Petrus rechtzeitig eine Ladung Schnee bereithält.